Gesamter Spiel- u. Trainingsbetrieb ruht ab sofort zunächst bis 19. April, s.h. update

Spielbetrieb auf Verbands- und Kreisebene im Fußball-Verband Mittelrhein ruht ab sofort zunächst bis 19. April

Gesamter Spielbetrieb ruht ab sofort zunächst bis 17. April

Update: Spiel- und Trainingsbetrieb ruht ab sofort bis 19. April + NEUER Erlass des Ministeriums

Liebe Vereinsvertreter*innen,sehr geehrte Damen und Herren,
im Anhang dieser Nachricht übersenden wir Ihnen den Erlass des Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen vom 15. März 2020 mit der Bitte um genaue Kenntnisnahme.
I. SpielbetriebDas Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen hat am Sonntag, 15. März 2020, per Erlass die zuständigen Behörden angewiesen, alle Sportveranstaltungen bis zum Ende der Osterferien, d.h. bis einschließlich 19. April 2020 zu untersagen. Das bedeutet, dass auch der Spielbetrieb in jedem Fall bis zu diesem Datum ruht. Der Fußball-Verband Mittelrhein hat daher den kompletten Spielbetrieb auf Verbands- und Kreisebene ab sofort zunächst bis Sonntag, 19. April 2020, abgesagt. Damit reagiert der FVM auf die aktuellen Auswirkungen des Coronavirus.Die Absage gilt für den gesamten Spielbetrieb im Bereich der Frauen, Herren und Juniorinnen und Junioren auf Verbands- und Kreisebene. Dies umfasst Meisterschaftsspiele, Pokalspiele, Turniere, Spielfeste sowie Spiele der Futsal-Mittelrheinliga, der FVM-Liga inklusiv und des Ü-Freizeitfußballs.Auch alle Freundschaftsspiele sowie Genehmigungen von Turnieren sind hiervon betroffen. Bereits erteilte Genehmigungen werden widerrufen und sind ab sofort nicht mehr gültig.Der FVM und seine Kreise haben für diesen Zeitraum alle Talentfördermaßnahmen (Training, Spiele, Turniere, Infoabende etc.) der DFB-Stützpunkte und FVM-Mädchenförderzentren sowie alle Auswahlmaßnahmen abgesagt, ferner alle Lehrgänge, Weiterbildungsmaßnahmen (z.B. Schiedsrichterfortbildungen), Tagungen und weiteren Veranstaltungen.
II. TrainingsbetriebFür Vereine gilt: Trainingsmaßnahmen fallen auch unter den Erlass des Ministeriums und sind daher einzustellen.
III. Hinweis zum Interview mit FVM-Präsident Bernd Neuendorf im Kölner Stadt-Anzeiger/der Kölnischen RundschauIn einem am vergangenen Freitag geführten Interview mit dem Kölner Stadt-Anzeiger / der Kölnischen Rundschau hatte FVM-Präsident Bernd Neuendorf erklärt, dass sich die Gremien des Fußball-Verbandes Mittelrhein wegen der Corona-Krise auf eine Aussetzung des Spielbetriebs bis zum 17. April 2020 geeinigt hatten. Das Interview ist am heutigen Montag erschienen. Am Sonntag hatte die Landesregierung eine Pressemitteilung veröffentlicht, die jegliche „Zusammenkünfte in Sportvereinen“ bis zum 19. April 2020 untersagt. Der Kölner Stadt-Anzeiger / die Kölnische Rundschau befanden sich zu diesem Zeitpunkt bereits im Druck. Eine Aktualisierung des Interviews war nicht mehr in allen Ausgaben möglich. Der FVM legt Wert auf die Feststellung, dass er die im Erlass des Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen verfügten Maßnahmen selbstverständlich mitträgt und diese umsetzen wird. Der Spielbetrieb im FVM wird demnach vorerst nicht bis zum 17., sondern bis zum 19. April 2020 ausgesetzt. Auch alle FVM- und kreiseigenen Veranstaltungen sind abgesagt. 
IV. Schließung Geschäftsstellen auf Verbands- und KreisebeneAb Montag, 16. März 2020, sind die Verbandsgeschäftsstelle und alle neun Kreisgeschäftsstellen bis auf weiteres für den Publikumsverkehr geschlossen. Die Verbandsgeschäftsstelle in Hennef ist derzeit über die zentrale Rufnummer (02242/91875-0) zu erreichen. Die Mehrzahl der hauptamtlichen Mitarbeiter*innen befindet sich allerdings im „Mobilen Arbeiten“, so dass telefonisch nur wenige Kolleg*innen in der Geschäftsstelle erreichbar sind. Für Anfragen nutzen Sie daher bitte die entsprechenden E-Mail-Adressen ihrer Ansprechpartner*innen (siehe https://www.fvm.de/der-fvm/fvm-zentrale-hennef/geschaeftsstelle) bzw. die zentrale Adresse fvm@fvm.de. Die Mitarbeiter*innen bearbeiten durchgehend die E-Mail-Eingänge und werden sich entsprechend zurückmelden.Die Mitarbeiter*innen in den Fußballkreisen stehen über die bekannten Kontaktmöglichkeiten, die auch den Internetauftritten der Kreise entnommen werden können, zur Verfügung. Sprechzeiten in den Kreisgeschäftsstellen entfallen bis auf Widerruf.
Unter nachfolgendem Link finden Sie immer alle Informationen zur aktuellen Entwicklung im FVM-Gebiet: https://www.fvm.de/spielbetrieb/weiteres/coronavirus-aktuelle-informationen-zum-spielbetrieb/
Wir werden die Entwicklung weiter genau beobachten und Sie zeitnah über alle Folgen für den Spielbetrieb informieren. Wir wünschen Ihnen für die kommenden Wochen alles Gute. Bleiben Sie gesund.
Mit freundlichen Grüßen
IhrFußball-Verband Mittelrhein

  1. Mitteilung

Der Fußball-Verband Mittelrhein hat am heutigen Freitag den kompletten Spielbetrieb auf Verbands- und Kreisebene ab sofort zunächst bis Freitag, 17. April 2020, abgesagt. Damit reagiert der FVM auf die aktuellen Auswirkungen des Coronavirus.

Die Absage gilt zunächst bis einschließlich 17. April für den gesamten Spielbetrieb im Bereich der Frauen, Herren und Juniorinnen und Junioren. Dies umfasst Meisterschaftsspiele, Pokalspiele, Turniere, Spielfeste sowie Spiele der Futsal-Mittelrheinliga, der FVM-Liga inklusiv und des Ü-Freizeitfußballs.

Das gilt im gleichem Zeitraum auch für alle Talentfördermaßnahmen (Training, Spiele, Turniere, Infoabende etc.) an den DFB-Stützpunkten und FVM-Mädchenförderzentren sowie alle Auswahlmaßnahmen.

Auch alle Freundschaftsspiele sowie Genehmigungen von Turnieren sind hiervon betroffen. Bereits erteilte Genehmigungen werden widerrufen und sind ab sofort nicht mehr gültig. Über die Fortführung des Trainingsbetriebes entscheiden ausschließlich die Vereine in eigener Verantwortung.

„Wir haben die Entwicklung in den letzten Wochen intensiv beobachtet und standen in regelmäßigem Austausch mit den Behörden. Wir tragen alle Verantwortung dafür, die Ausbreitung des Coronavirus einzudämmen und unsere Mitbürgerinnen und Mitbürger zu schützen. Dieser Verantwortung möchten wir mit dieser drastischen Maßnahme Rechnung tragen“, erklärt FVM-Präsident Bernd Neuendorf.

„Wir werden die Entwicklung weiter genau beobachten, täglich neu bewerten und frühzeitig entscheiden, inwieweit wir den Spielbetrieb nach dem 17. April wieder aufnehmen können“, erklärt Dirk Brennecke, FVM-Geschäftsführer und Leiter der FVM-Koordinierungsgruppe. „Alle Vereine erhalten dazu frühzeitig alle Informationen.“ Dazu gehört auch die Terminierung der Nachholspieltage.

Absage von Auslosung der Halbfinalspiele im Bitburger-Pokal der Herren und im FVM-Pokal der Frauen 

Der FVM verschiebt die für den 13. März bei Facebook live geplante Auslosung der Halbfinalpaarungen im Bitburger-Pokal und FVM-Pokal der Frauen. Ein neuer Termin steht noch nicht fest. „Die Absage des Spielbetriebs in allen Wettbewerben zunächst bis zum 17. April schließt auch die Pokal-Halbfinalpaarungen der Herren (11. April) und zwei Viertelfinalpaarungen bei den Frauen am 8. und 11. April ein“, erklärt der Vorsitzende des Verbandsspielausschusses, Markus Müller. „Wir werden aufgrund der veränderten Situation nun alle ausfallenden Spiele neu terminieren. Sobald wir absehen können, wann die Pokalspiele stattfinden können, werden wir auch den neuen Termin für die Auslosung festlegen.“